Kommunalwahl 2018

Protokoll Sylt im Klimawandel

Pressemitteilung Sylt, 06.08.18 Sylt im Klimawandel

Sonntag den 12.08.2018 um 19:00 Uhr im
“Erlebniszentrum  Naturgewalten Sylt”
List, Hafenstrasse 37

SYLT IM KLIMAWANDEL
– Eintritt frei –

(Artikel aus der shz.de)

 

SPD Sylt

Pressemitteilung zum SPD Mitgliedervotum

Sylt, 04.03.18

Bei einer sehr hohen Wahlbeteiligung haben sich die SPD-Mitglieder mit einer Zweidrittelmehrheit klar für eine große Koalition mit der CDU und CSU entschieden. Dieses Ergebnis ist für die Sylter SPD wenig überraschend, zumal sich in den vielen Konferenzen und Mitgliederversammlungen ein deutliches Pro Groko abzeichnete.

Aber ein Drittel der Mitglieder, die keine Groko wollten, haben auch ein erhebliches Gewicht, wenn es um die konkrete Umsetzung des Koalitionsvertrages geht. Ein weiter wie bisher wird nicht funktionieren. Alle Sozialdemokraten wollen absehbar deutliche Verbesserungen z.B. bei den befristeten Arbeitsverträgen oder bei der Bürgerversicherung.

Die Sylter Sozialdemokraten werden sich auf die kommunalen Themen der Insel konzentrieren. So werden wir erneut einen Verstoß hinsichtlich der Senkung von Kita-Gebühren den anderen Fraktionen unterbreiten, damit die Familien in der Gemeinde Sylt entlastet werden. Auch sind wir guten Mutes, dass unser Kompromissvorschlag zur Sicherung von Dauerwohnungen nun endlich auch von der CDU begriffen wird, so der Ortsvereinsvorsitzender Mathias Lauritzen.


..mehr..

 

Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 22.01.2015, 10:28 Uhr (110768 mal gelesen)
[Europa]
Die Fischer in der Ostsee können sich auf ein Ende der Fangtageregelung freuen. Mit dem Mehrjahresplan zur Befischung von Dorsch, Hering und Sprotte, der derzeit in Brüssel verhandelt wird, wird endlich die von den Fischern lange kritisierte Fangaufwandsregelung aufgehoben. „Bisher wurde den Ostseefischern nur eine bestimmte Anzahl an Fangtagen zugebilligt. Wem es nicht gelang, innerhalb dieser Tage seine Quote zu fischen, der hatte schlicht Pech“, erläutert die Berichterstatterin für die Reform der gemeinsamen Fischereipolitik un
 
Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 10.12.2014, 12:03 Uhr (112890 mal gelesen)
[Europa]
Verwässerung von Rückwurfverbot verhindern

Brüssel Der mühselig errungene Erfolg bei der jüngst beschlossenen EU-Fischereireform, den Rückwurf von Beifang zu verbieten, droht bei der konkreten Umsetzung den Bach runterzugehen. Am meisten darüber ärgert sich die Berichterstatterin für die Reform der gemeinsamen Fischereipolitik und SPD-Europaabgeordnete Ulrike Rodust. Bei den für Mittwoch angesetzten Verhandlungen zwischen EU-Parlament, Kommission und Rat wird sie dagegen ankämpfen.

 
Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 30.09.2014, 12:36 Uhr (114471 mal gelesen)
[Europa]
Die europäische Fischereipolitik wird auch unter Karmenu Vella den eingeschlagenen Reformkurs weiter beschreiten. Das wurde bei der ersten Anhörung des maltesischen Kommissars-Kandidaten am Montagnachmittag in Brüssel deutlich. Der Sozi­al­de­mo­krat soll auf Vor­schlag von Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Jean-Claude Juncker in der neuen Kom­mis­sion sowohl für den Berei­ch Mee­res­po­li­tik und Fische­rei als auch für den Umweltschutz zustän­dig sein.

 

157244 Aufrufe seit Oktober 2008        
 
Links
imageimage
 
 
 
SPD Sylt